Unternehmen

Dem Ammerland verpflichtet

seit mehr als 75 Jahren

Seit über 75 Jahren finden Menschen bei der Ammerländer Wohnungsbau ein schönes Zuhause. Ursprünglich gegründet, um den Angestellten und Arbeitern des Flugplatzes Rostrup Wohnraum zur Verfügung zu stellen, baute sie nach dem Zweiten Weltkrieg gute und bezahlbare Wohnungen für die vielen Menschen, die im Ammerland eine neue Heimat suchten. Heute wohnen etwa 3500 Menschen in den über 1.675 Wohnungen der Ammerländer Wohnungsbau.

Ihren gemeinnützigen Werten bleibt die Ammerländer Wohnungsbau bis heute treu. Nachhaltiges Wirtschaften und eine Unternehmenspolitik, die auf das Wohl unserer Mieter und der Menschen im Ammerland zielt – und nicht auf schnelle Profite – sind nach wie vor die Leitlinien unseres Handelns. Konkret bedeutet das, dass wir Aufträge möglichst an lokale Unternehmen vergeben, uns in verschiedenen Projekten sozial engagieren und unseren Bestand energetisch und baulich an die Herausforderungen der Zukunft anpassen.

Diese Geschäftspolitik wird auch von den Gesellschaftern der Ammerländer Wohnungsbau getragen und gefördert: dem Landkreis Ammerland, der Bremer Landesbank, der Landessparkasse zu Oldenburg sowie der Stadt Westerstede und den Gemeinden Bad Zwischenahn, Rastede, WiefelstedeEdewecht und Apen.

Bestandskarte_neu (2)
Zuhause im Ammerland

In den über 1.675 Wohnungen der Ammerländer Wohnungsbau finden Menschen in allen Städten und Gemeinden des Landkreises ein schönes Zuhause.